Familienhaus Hüningerstrasse der Stiftung Habitat

An der Ecke Lothringerstrasse / Hüningerstrasse entsteht ein von Atelier 5 Architekten aus Bern gestaltetes Wohnhaus mit familienfreundlichen Wohnungen für Familien ab drei Kindern. Der Bezug der Wohnungen ist ab Frühjahr 2019 geplant.

Wohnen für kinderreiche Familien
Die Wohnungen des Familienhauses werden über offene Laubengänge erreicht. Auf den Lauben sind auch private Bereiche, die den einzelnen Familien als Aussensitzplatz dienen. Rückzugsmöglichkeiten in der eigenen Wohnung sind für alle Familienmitglieder wichtig. Deshalb bieten die 17 Wohnungen mit fünf und sechs Zimmern genügend und angemessen grosse Wohnflächen für kinderreiche Familien. Zuschaltbare Zimmer mit Bad erweitern einzelne Wohnungen, beispielsweise für ein generationenübergreifendes Wohnen als Grossfamilie. Die Schaltzimmer können auch wohnungsunabhängig hausinterne Gäste beherbergen.
Im Familienhaus kommt das stiftungseigene Mietzinsbeitragsmodell zur Anwendung. So können besonders Familien mit geringem Einkommen individuell unterstützt werden. Dies trägt zu einer sozial vielseitig zusammengesetzten Mieterschaft im Haus bei.

Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten
Im Erdgeschoss befindet sich ein Gemeinschaftsraum, der sich zum Hof öffnet. Er wird den Bewohnenden als Treff- und Spielort zur Verfügung stehen, beispielsweise für Mittagstische und Geburtstage oder andere gemeinschaftlichen Aktivitäten.

Ein neu geschaffener Hof in der Blockrandmitte
Das Familienhaus ergänzt und schliesst den Blockrand am Lothringerplatz. Der so neu entstandene Innenhof wird von Gebäuden befreit, umgestaltet und begrünt. Der Hof kann von den Bewohnenden des Familienhauses selbst weiterentwickelt werden (mit Mobiliar, weiteren Spielgeräten, Kompost, Kleinpflanzungen usw.).
Von den angrenzenden Nachbarsparzellen sind direkte Zugänge vorgesehen. So steht der Hof des Familienhauses auch allen anderen Bewohnenden des Blockrandes zur Mitbenutzung offen. Für Velos werden ausreichend überdachte Abstellmöglichkeiten im Hof und im Gebäudedurchgang gebaut.

Eine vielsprachige Bibliothek fürs Quartier
Die Jukibu, die interkulturelle Bibliothek für Kinder und Jugendliche, ist heute an der Elsässerstrasse beheimatet. Sie wird mit vergrössertem Angebot im Erdgeschoss des Familienhauses einziehen. Eine mögliche Erweiterung und Anbindung als Filiale an das Netz der GGG Stadtbibliothek Basel zu einer grossen Quartiersbibliothek fürs St. Johann ist aktuell in Diskussion. Die GGG Stadtbibliothek Basel hat einen Subventionsantrag an den Kanton gestellt.

Kontakt
Jo Dunkel, Projektleitung, dunkel@stiftung-habitat.ch, T 061 327 10 93

Mehr Informationen dazu unter: Familienhaus